Bücher-Tipps

Möchten Sie Bücher über (Lakota) Indianer lesen?
Hier finden Sie einige interessante Tipps von unseren Spendern.

Tipp von unserem Spender und Autor Stephan Friedrich

Schwarzrock – Das Leben des Indianermissionars Joseph Jene

Stephan Friedrich, geboren 1958 in Neunkirchen, Studium der Anglistik und Germanistik in Saarbrücken, Lehrer am Albertus-Magnus-Gymnasium in St. Ingbert. Herr Friedrich ist Spender des St. Josefs Indianer Hilfswerk e.V. und hat in diesem Jahr ein sehr interessantes Buch über das Leben des deutschen Indianermissionars Joseph Jene (1902-1998) geschrieben.

Joseph Jenes Leben als Missionar im Spannungsfeld zwischen indianischer Tradition, Kulturverlust und der Notwendigkeit, den Menschen zu helfen, ist sehr ungewöhnlich. Sein Weg als Priester und Missionar führt ihn zu den von der Welt vergessenen Sioux-Indianern in Süddakota, die in ihm einen wahren Fürsprecher und Freund finden, der ihnen spirituell mit den Möglichkeiten eines katholischen Kirchenmanns, aber auch materiell mit hohem persönlichen Einsatz aus ihrem Elend helfen will.

»Kein Mensch ist eine Insel«, der ohne…hier mehr lesen

Zu kaufen beim Verlag Edition Schaumburg

Meine Freundin, die Pinie

Rebecca Netzel – Meine Freundin, die Pinie.
Eine Kindheit in Pine Ridge von Rebecca Netzel.

Roman über das Leben der Lakota Sioux im 21. Jahrhundert. Tiny, eine Lakota-Frau erzählt von ihrer Jugend im Lakota-Reservat, von ihrer Familie, der Flucht ins Waisenhaus und einer neuen Perspektive, die ihr dort geboten wird.

Dr. Rebecca Netzel ist Sprach- und Übersetzungswissenschaftlerin an der Universität Heidelberg. Dr. Netzel ist Spenden-Förderin für die St. Josefs Indianerschule. Lesen Sie auch unter Spenderstimmen ihren Erfahrungsbericht.

Zu kaufen bei Amazon.de

Tipp von unserem Spender Dr. Norbert Fritzowsky

Illustriertes Notizbuch mit Indianerweisheiten

Viel Platz für Gedanken und Erlebnisse. Mit über 60 Weisheiten und stimmungsvollen Illustrationen aus der Welt der Indianer.
Mit Magnetverschluss, tintenfestem Papier, Fadenheftung und Lesebändchen. Altersempfehlung: 12 bis 99 Jahre.

Zu kaufen bei Bücher.de

Tipp von unserem Spender Klaus-Jürgen Oppermann

Die durchs Feuer geht

Von Stephanie Grace Whitson

Die junge Siedlerin Jessie ist mit einem Planwagentreck unterwegs nach Westen. Da geschieht ein tragischer Unfall und Jessie bleibt als einzige Überlebende allein in der Prärie zurück. Als ein Spähtrupp der Lakota-Indianer die junge Frau aufgreift und in ihr Lager verschleppt, glaubt Jessie, dem Tode geweiht zu sein.

Doch zu ihrer Überraschung sind die Indianer keine „blutrünstigen Wilden“, sondern ein hochentwickeltes Volk mit einem ausgeprägten Gemeinschaftssinn.

Zu kaufen bei Amazon.de

Tipp von unserem Spender und Autor Günther Ihring

Der Indianerjunge Klimbimbim

Von Günther Ihring

Sie waren Jäger und Krieger gewesen. Sie hatten sich, mit Hilfe von Einmachgummi und Hühnerfedern, einen Federschmuck gebastelt. Kaum steckten die Federn im Haar, fühlte man sich als Siouxindianer. Aus Bohnenstangen und alten Decken wurden Indianerzelte gebaut, und ein Lagerfeuer, auf der Wiese hinter dem Haus, war der Höhepunkt eines Indianertages. Ein Bratapfel am Spieß, war er noch so verkohlt, weil zu lange ins Feuer gehalten, schmeckte köstlich …

Zu kaufen bei Amazon.de