Ein unvergesslicher Sommer

Jeden Sommer werden Kinder aus den benachbarten Reservaten zur Tagesfreizeit der St. Josefs Indianerschule eingeladen. Die Tagesfreizeit “Rising Eagle” schenkt Lakota-Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren ein bereicherndes Sommer-Erlebnis in einem sicheren Umfeld.

Jeden Morgen fahren wir mit dem Bus zu den nahe gelegenen Indianerreservaten und holen unsere jungen Freizeitteilnehmer ab. Gegen 9.00 Uhr kommen wir mit ihnen in der St. Josefs Indianerschule an. Sofort geht es in Richtung Speisesaal, wo sich alle zunächst bei einem kräftigen und nahrhaften Frühstück stärken.

Nach dem Frühstück verbringen die Kinder einen herrlichen Sommertag. Sie schwimmen, basteln, spielen, lernen und leben ihr Lakota-Kulturerbe.

 

Da unsere jungen Freizeit-Teilnehmer bei ihren Aktivitäten sehr viele Kalorien verbrennen, versorgen wir sie vor ihrer Heimkehr mit einer weiteren gesunden Mahlzeit.

Essen spielt bei der Freizeit eine große Rolle. Würden Sie die Kinder fragen, was ihnen an der Freizeit am besten gefällt, dann würden sie tatsächlich antworten, dass neben Schwimmen “leckeres Essen essen” ihre Lieblingsbeschäftigung sei.

Kein Wunder sind es doch aktive heranwachsende Mädchen und Jungen, von denen wir erwarten, dass sie sich austoben und dabei einen ordentlichen Appetit entwickeln. Doch als mir unsere Mitarbeiter im letzten Jahr berichteten, dass genau die Kinder, die beim Frühstück die größten Portionen aßen, auch die waren, die beim Mittagessen am kräftigsten zulangten, wurde uns etwas klar … Diese Kinder rechneten nicht damit, zuhause etwas zu essen zu bekommen! Nun packen wir ihnen am Tagesende eine nahrhafte Mahlzeit für zuhause ein.

WUSSTEN SIE, DASS IN INDIANISCHEN HAUSHALTEN EINE 400% HÖHERE WAHRSCHEINLICHKEIT BESTEHT MIT EINER ERNÄHRUNGSUNSICHTERHEIT KONFRONTIERT ZU WERDEN?

Für diese Kinder war die größte Sorge, genug zu essen zu haben. Und für neue Schüler, die zum ersten Mal die St. Josefs Indianerschule erlebten, war es ein großes Aha-Erlebnis, zu erkennen, dass wirklich ein besseres Leben möglich sein kann, als ihr bisheriges in Armut und Verzweiflung im Reservat.

Bitte helfen Sie, den Lakota-Kindern einen unvergesslichen Sommer zu bescheren! Bitte helfen Sie, um zu spenden!

Dank unserer freiwilligen Helfer halten sich die Kosten für die Freizeit einigermaßen in Grenzen – mit zwei Ausnahmen. Erstens, die Kosten für Kraftstoff und Wartung von unserem Bus. Und zweitens, die Verpflegung unserer hungrigen Freizeit-Teilnehmer.

Kann ich auf Sie zählen, dass Sie den Kindern heute mit einer großherzigen Spende helfen werden? Mit einer Spende von 30 € tragen Sie dazu bei, einem Kind die gesamten Kosten für eine Woche Teilnahme an der 4-wöchigen Freizeit zu finanzieren.

Spenden Sie € 30 €